Pflanzen

Holunder: Fortpflanzung, Bepflanzung und Pflege


Holunder ist eine ganze Gattung von Laubbäumen oder kleinen Bäumen. Eine der Pflanzenarten, die in der Kultur verwendet werden, ist auch grasartig. Insgesamt gibt es etwa 40 verschiedene Arten, von denen jedoch nur einige kultiviert werden.

Diese Pflanze ist nicht nur eine wunderbare Dekoration für jeden Standort, sondern auch ein hervorragender Schutz vor Schädlingen. Deshalb werden Holunderbeeren häufig in der Nähe von Scheunen gepflanzt, und ihre jungen Zweige werden häufig als „Vogelscheuche“ gegen Schädlinge und Insekten verwendet.

Unter natürlichen Bedingungen hat Holunder den europäischen Teil der GUS für das Wachstum ausgewählt. Darüber hinaus ist es auf der Krim, im Kaukasus und in Zentralasien zu finden. Es zieht es vor, im Unterholz von Misch- und Nadelwäldern, an deren Rändern oder in Gebüschdickichten zu wachsen. Heutzutage pflanzen immer mehr Gärtner diese schöne Pflanze auf ihren Parzellen und verwenden sie als dekorative und gesunde Pflanze.

Standortwahl für Holunderanbau

Wenn Sie eine Holunderbeere auf Ihrem Grundstück anpflanzen möchten, müssen Sie sich zunächst um den Ort kümmern, an dem sie gepflanzt wird. Diese Gattung ist für Wachstumsbedingungen recht unprätentiös, aber sehr arme Böden, starker Schatten können das Wachstum der Pflanze und natürlich ihr Aussehen beeinträchtigen. Ihr Strauch, wenn Sie den falschen Platz für das Pflanzen wählen, kann zu den Augen nicht so attraktiv sein. Um dies zu vermeiden, empfiehlt er, einen gut beleuchteten Bereich zu wählen. Diese Bedingung ist besonders wichtig für Sorten von Pflanzen, die bunte oder farbige Blätter haben. Wünschenswert für die Bepflanzung sind lehmig-feuchte Sodapodsol-Böden, deren Säuregehalt einem Intervall von 6-6,5 entsprechen sollte.

Wenn Ihr Standort noch ausschließlich säurehaltige Böden aufweist, ist es in ein paar Jahren vor dem Anpflanzen von Holunder erforderlich, Kalk zu produzieren, für den die Verwendung von Dolomitmehl eine gute Option darstellt. Anschließend, einen Monat vor dem Pflanzen eines Busches, muss der Boden vorbereitet werden: Unkraut entfernen, Mineraldünger herstellen.

Welche Holundersorte soll ich wählen?

In Russland sind schwarze und rote Holunderbeeren am beliebtesten. Beide Formen dieser Pflanze haben sehr dekorative Sorten, die sich hervorragend für Gärten eignen. Es ist jedoch zu beachten, dass roter Holunder giftig ist und daher nicht zum Anpflanzen an Orten empfohlen wird, die für Kinder zugänglich sind. Aufgrund dieser Eigenschaft ist schwarzer Holunder bei uns immer noch weit verbreitet.

Es gibt verschiedene Arten von Büschen dieser Pflanze:

  • Niedrig Diese Strauchform ist mit einer Kugelkrone ausgestattet, wobei die Gesamthöhe einen Meter nicht überschreitet.
  • Weinen. Solch eine Pflanze hat charakteristische Äste, die zum Boden "hängen".
  • Pyramidal. Die Krone hat dem Namen nach die Form einer Pyramide.
  • Farnblatt. Die Blätter dieser Pflanzenart sind mit schönen, eleganten Schnitten versehen, ihre Höhe erreicht 1,8-2,4 Meter.
  • Die Porfirolifolia Holunderbeere hat eine breite Palette von Blattfarben, die von lila bis schwarz variieren.
  • Holunderpulver hat Blätter, die mit kleinen Punkten und weißen Flecken bedeckt sind.

Die beliebtesten im Gartenbau verwendeten Holundersorten sind: Marginata Pulverulenta, Madonna, Aurea, Linearis, Laciniata, Purpurea Guincho, Beauty Black, Lila Lack, Eva, Lace.

Zuchtmethoden

Holunder kann mit Samen und Stecklingen vermehrt werden. Wenn Sie die erste Methode gewählt haben, sollten Sie beachten, dass alle Hauptmerkmale und Eigenschaften der Sorte verloren gehen. Und der Vorgang selbst ist ganz einfach: Die Samen werden im Herbst (etwa Mitte Oktober) geerntet und anschließend in Beeten mit einem Reihenabstand von 25 cm ausgesät. Die Aussaattiefe sollte 2-3 Zentimeter betragen. Bereits am Ende der Saison werden die Sämlinge eine Höhe von 50-60 cm erreichen.

Um Holunder durch Stecklinge zu züchten, ist es notwendig, immer noch grüne oder holzig einjährige Triebe zu wählen. Pflanzenmaterial muss in Stecklinge von 20-30 cm geschnitten werden, von denen jeder 2-3 Internodien haben sollte. Danach müssen die Grünlinge im Gewächshaus gepflanzt werden. Der Mutterboden wird mit einer kleinen Menge einer Mischung aus Sand und Torf bestreut. Wenn bereits holzige Triebe als Pflanzgut verwendet werden, sollten sie im Winter in der Kälte gelagert werden, zum Beispiel im Schnee oder im Keller. Nach dem Frühling landen sie in gedüngten und gelösten Böden.

Wie man Holunder pflanzt

Einjährige, zweijährige Pflanzen sollten bereits auf der Baustelle gepflanzt werden. Wählen Sie dazu den nördlichen oder östlichen Rand des Standorts aus. Für eine gute Bestäubung ist es wünschenswert, dass die Pflanze andere verschiedene Pflanzen in der Nähe hat. Die Landung selbst erfolgt im Frühjahr oder Herbst bei schönem, warmem Wetter. Vor dem Pflanzen wird eine Grube vorbereitet, deren Breite und Tiefe dem Wurzelsystem der Pflanze entsprechen soll (ca. 50 cm). Nach dem Mischen mit der oberen fruchtbaren Bodenschicht sollten 7-8 kg Humus, 30-50 g Kalidünger und 50 g Phosphor hinzugefügt werden. Sträucher sind bis zum Wurzelhals vergraben. Als Stiel kann man einen Pfahl verwenden, der die unteren Äste in der Höhe nicht erreichen soll. Kabelbinder brauchen nicht. Nach dem Pflanzen muss die Pflanze gewässert werden und es ist unbedingt erforderlich, die Bodenfeuchtigkeit zu überwachen, bis ein gutes Überleben erreicht ist.

Pflege-Funktionen

Die Pflege von Holunder ist in der Tat nicht so zeitaufwändig. Zu Beginn der Sommersaison reicht es aus, ihn ein wenig mit organischem Dünger zu füttern. Zusätzliches Gießen ist nur bei trockenem oder heißem Wetter erforderlich. Im Frühjahr ist es wünschenswert, Holunder zu schneiden, was das Wachstum neuer Triebe stimuliert. Manchmal kann Holunder von Blattläusen oder Zecken befallen werden, wodurch sich die Blätter zu kräuseln beginnen. In diesem Fall wird empfohlen, die Pflanze mit einem Voloton (20 g pro 10 Liter Wasser) zu behandeln. Sie können auch eine andere Methode ausprobieren: Behandeln Sie die Pflanze mit einem Aufguss von bitterem rotem Pfeffer oder Zwiebelschalen.

Holunder - Pflanzen, Pflege, Eigenschaften

Pflanzenanwendung

Holunder ist eine wundervolle Dekoration für jedes Gartengrundstück und besitzt gleichzeitig bemerkenswerte Eigenschaften und eine unprätentiöse Pflege. Es ist ideal für jene Gärten, die als Imitation lebender "Ecken der Natur" im Landschaftsstil angelegt sind.

Natürliche Holunderbeerarten werden häufig als Elemente dekorativer Gruppen sowie als Bandwürmer verwendet. Zwerg Holunder eignet sich hervorragend für die Erstellung einer alpinen Rutsche.

Rote und schwarze Holunderblüten werden als aromatischer Zusatz zu Teegetränken und in der Volksmedizin zur Bekämpfung verschiedener Krankheiten verwendet.

In einigen Fällen trägt Holunder vielleicht keine Früchte, aber hier werden wir erklären, aus welchen Gründen!


Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos