Rat

Sauermilchpilze: Was tun und wie Fermentation vermeiden?


Die Milchpilze in Dosen oder gesalzen sind sauer - die Situation ist unangenehm. Die ganze Arbeit ging den Bach runter und das Produkt ist schade. Um dies in Zukunft zu verhindern, müssen Sie Ihre Fehler herausfinden und die Ursache für die Fermentation finden.

Warum streifen salzige Milchpilze?

Wenn etwas mit der Konservierung nicht stimmt, wird die Fermentation in Einmachgläsern beobachtet. Manchmal nehmen Hausfrauen es für ein normales Ereignis. Wenn Blasen und Schaum auftreten, deutet dies auf die Entwicklung negativer Prozesse hin. Wir können sofort schließen, dass die Konservierung sauer geworden ist. Wenn jedoch am ersten Tag ein Problem festgestellt wird, kann das Produkt dennoch geborgen werden.

Beachtung! Wenn der Fermentationsprozess etwa eine Woche gedauert hat, sollte diese Konservierung sofort verworfen werden.

In Dosen mit hochwertiger Konservierung gibt es keine trübe Salzlösung, keinen Schaum und keine kohlensäurehaltigen Blasen

Es ist schwierig, genau zu bestimmen, warum die gesalzenen Milchpilze fermentierten. Normalerweise wird die Konservierung in den folgenden Fällen sauer:

  1. Die gesammelten Pilze wurden schlecht gereinigt und vor dem Salzen gewaschen.
  2. Zutaten nicht nach Rezept verwendet, überproportional. Meistens gilt dies für Salz und Essig.
  3. Viele andere Zutaten wurden verwendet. Zum Beispiel legen Essiggurkenliebhaber gerne viele Zwiebeln hinein, und es ist das, was die Gärung verursacht.
  4. Die Konservierung wird schnell sauer, wenn nicht sterilisierte Gläser und Deckel verwendet werden.
  5. Nicht gerollte Salzmilchpilze werden im Kühlschrank aufbewahrt. Die Konservierung wird in einen kühlen, dunklen Keller geschickt. Wenn die Lagerungsregeln verletzt werden, gärt das Produkt.
  6. Die Verdrehung verschwindet, wenn aufgrund der Druckentlastung des Deckels Sauerstoff in die Dose gelangt.
  7. Essiggurken können sauer werden, wenn die Kochtechnologie verletzt wird. Beispielsweise wurden Pilze weniger als die vorgeschriebene Zeit gekocht.
  8. Das gesamte Glas mit dem Produkt wird sauer, wenn ein verdorbener Pilz zu den guten Fruchtkörpern gehört.

Um eine solche Situation zu vermeiden, müssen Sie das Salzen verantwortungsvoll behandeln, das Rezept und die Hygiene befolgen.

Auf dem Video das Rezept zum Einlegen von Milchpilzen:

Wie man versteht, dass Milchpilze sauer sind

Von den ersten Tagen an ist es schwierig festzustellen, dass die Erhaltung sauer geworden ist. Gesalzene Milchpilze sehen zunächst normal aus, auch wenn bereits ein zerstörerischer Prozess im Glas begonnen hat. Der Verderb des Produkts wird durch lebhafte Anzeichen deutlich, die nach einigen Tagen auftreten, wenn es zu spät ist, die Pilze zu retten.

Gesalzene Pilze sollten nicht sauer riechen

Bestimmen Sie den Verderb des Salzens anhand der folgenden Kriterien:

  1. Ohne den Fermentationsprozess können die Fruchtkörper nicht sauer werden und es geht immer mit der Freisetzung von Gasen einher. Da sie nirgendwo hingehen können, schwillt der Deckel an. Mit einer starken Sättigung reißt es sogar den Hals der Dose ab. Die Sole wird trüb.
  2. Wenn die Milchpilze geschäumt haben, ist dies bereits ein klares Zeichen dafür, dass sie sauer geworden sind. Auf der Soleoberfläche bildet sich Schaum. Im Laufe der Zeit wächst es mit Schimmel bewachsen, der über alle Pilze wächst.
  3. Wenn gesalzene Milchpilze sauer riechen, ist dies das dritte sichere Zeichen dafür, dass sie sauer sind. Der Geruch ist jedoch zu hören, wenn die Pilze zum schnellen Verzehr einfach in einem Behälter gesalzen werden. Mit der Erhaltung ist die Situation komplizierter. Sie können die Säure riechen, nachdem Sie den Deckel geöffnet haben.

Wenn die Gurke mindestens eines der aufgeführten Zeichen aufweist, kann die Konservierung nicht wiederbelebt werden. Das Produkt wird weggeworfen, da es sonst zu schweren Vergiftungen kommen kann.

Was tun, wenn die Milchpilze sauer sind?

Wenn die Fermentation spät bemerkt wird, haben die Toxine Zeit, vom Produkt absorbiert zu werden. Besonders wenn es um Naturschutz geht. Wenn die Pilze stark sauer sind, gibt es nur einen Ausweg - sie wegzuwerfen. Sie können nicht einmal versuchen, das Produkt zu speichern. Wenn nach 1-2 Tagen Schaum auf der Gurke erscheint, dh die Milchpilze während des Salzens fast sofort säuern, können sie trotzdem aufbewahrt werden. Das Problem ist höchstwahrscheinlich auf die falschen Anteile der Inhaltsstoffe zurückzuführen.

Wenn Schaum in einem frühen Stadium des Salzens erkannt wird, können Pilze trotzdem gerettet werden

Gießen Sie die Pilze aus dem Behälter in eine große Schüssel. Der längste und anstrengendste Reinigungsprozess von anderen Inhaltsstoffen beginnt. Mit anderen Worten, nur Milchpilze sollten in der Schüssel bleiben. Zwiebeln, Paprika, Lorbeerblätter und andere Gewürze werden entfernt. Die aussortierten Fruchtkörper werden mit fließendem Wasser gewaschen. Pilze werden in einen Topf gegeben, mit kochendem Wasser gegossen und 5 Minuten gekocht. Der Vorgang wird zweimal wiederholt.

Beim Kochen wird die gesamte saure Marinade aus den Fruchtkörpern entnommen. Pilze werden völlig sicher. Jetzt können sie mit neuer Marinade gefüllt und zur Lagerung geschickt werden. Sie müssen nicht erneut gekocht werden, da der Doppelsiedevorgang bereits bestanden wurde.

Rat! Wenn die Milchpilze nach der Wiederbelebung wieder angesäuert sind, müssen sie ohne Reue weggeworfen werden.

So vermeiden Sie die Fermentation von Milchpilzen

Die Rettung des sauren Naturschutzes ist ein undankbares und gefährliches Geschäft. Es ist besser, das Problem zu vermeiden, als es später zu beheben. Durch die Einhaltung des Rezepts wird durch Sterilität eine Produktfermentation vermieden.

Wenn Sie es mit Kräutern, Zwiebeln und anderen Gewürzen übertreiben, werden die Pilze garantiert sauer.

Um die Wahrscheinlichkeit des Verschwindens von Gurken zu verringern, sollten einige einfache Regeln befolgt werden:

  1. Vor dem Salzen werden die Fruchtkörper gründlich gewaschen, gereinigt und eingeweicht. Selbst in diesem Stadium können jedoch Probleme auftreten. Es kommt vor, dass die Milchpilze, wenn sie eingeweicht sind, in normalem Wasser säuern. Ein Fehler ist eine Verletzung der Technologie. Beim Einweichen wird das Wasser alle 4-5 Stunden gewechselt, sie lassen es nicht stagnieren.
  2. Nach der Ernte wird die Ernte bis zu 1 Tag im Kühlschrank gelagert. Wenn Pilze geschält werden - nicht länger als 3 Stunden.
  3. Bänke und Deckel werden gründlich mit Wasser und Soda gewaschen, gespült, dampfsterilisiert oder im Ofen aufbewahrt.
  4. Die Anzahl der Zutaten wird so oft verwendet, wie es im Rezept vorgeschrieben ist.
  5. Selbst bei einer starken Verehrung der Zwiebeln wird ihre Anwesenheit bei der Konservierung minimiert. Es induziert die Fermentation.
  6. Während des Sortierens wird jeder Pilz auf Frische geprüft. Verdächtige Fruchtkörper werden entsorgt.
  7. Essiggurken werden an einem kühlen, dunklen Ort gelagert. Zur Konservierung ist die zulässige Temperatur nicht höher als +10 ÜberC. Wenn die Milchpilze nicht aufgerollt, sondern zur schnellen Verwendung mit Nylondeckeln verschlossen sind, werden sie in den Kühlschrank gestellt.
  8. Milchpilzkonserven werden bis zu 1 Jahr gelagert. Auch wenn sie nicht fermentiert haben, ist es besser, die alten Nähte zu verwerfen.

Um sicherzustellen, dass sie nicht durch Pilze vergiftet werden, werden sie nach dem Öffnen des Glases vor dem Gebrauch gebraten oder gedünstet.

Fazit

Saure Milchpilze - bereuen Sie das Produkt nicht. Es ist besser, die Erhaltung zu verwerfen. Eine Pilzvergiftung ist schwerwiegend und der Körper ist schwer geschädigt. Es ist viel teurer zu heilen als neues Salz zu machen.


Schau das Video: Fermentierter Kvass (Oktober 2021).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos