Rat

Schnittwirkung: im Frühjahr, nach der Blüte, im Herbst


Das Beschneiden ist ein obligatorischer Schritt beim Wachsen eines Strauchs. Es ist eine schnell wachsende Art, sie erreicht in 1-2 Jahren eine Höhe von 2-3 m und bildet eine große Anzahl von Trieben. Wenn Sie die Krone nicht rechtzeitig und regelmäßig reinigen, wächst die Pflanze sehr schnell und verliert ihre Blütefähigkeit.

Warum die Aktion abbrechen?

Das Beschneiden von blühenden Sträuchern jeglicher Art zielt darauf ab, reichlich zu blühen und eine schöne Krone zu schaffen. Kompetenter, verjüngender Schnitt im Herbst hilft oft, sterbende Büsche zu retten.

Die folgenden Arten der vegetativen Reinigung werden zum Handeln verwendet:

  1. Jährliche Sanitärversorgung. Aufgabe: Gefrorene, alte, kranke und krumme Zweige herausschneiden, die zu einer Krankheitsquelle werden können.
  2. Sommer, am Ende der Blüte. Ziel: Den Busch aufhellen und eine gute Belüftung fördern.
  3. Das ultimative Formativ. Aufgabe: Verlassen Sie die Triebe des letzten Jahres und entfernen Sie die Triebe des laufenden Jahres. Stellen Sie gleichzeitig die gewünschte Form auf den Busch ein.
  4. Verjüngend mit zunehmendem Alter des Busches. Aufgabe: Aus jungen, starken Trieben aus dem Mutterstumpf eine neue Krone bilden.

Wichtig! Action legt Blütenknospen auf die Triebe des letzten Jahres. Sie werden in minimaler Menge entfernt, um die Buchse nicht zu entstellen.

Wann wird die Aktion abgebrochen?

Erfahrene Gärtner schneiden die Aktion routinemäßig für den Winter, den Frühling und am Ende der Blüte ab. Der Zeitpunkt des Zuschneidens hängt direkt von seiner Aufgabe ab:

  1. Der Wellness- oder Hygieneschnitt erfolgt zu Beginn der Vegetationsperiode im Frühjahr. Zu diesem Zeitpunkt werden etwa 25% aller Triebe entfernt. Das Frühlingsverfahren führt zur Bildung neuer starker Triebe.
  2. Im Juli werden alte Blütenstände entfernt. Die generativen Teile werden vor dem ersten Seitenast entfernt, wobei nur ein starkes, sich entwickelndes Wachstum verbleibt.
  3. Im September wird der Herbst vor dem Einsetzen des kalten Wetters beschnitten. Dies gibt dem Busch Zeit, neue Knospen zu legen und die Grundlage für eine reichliche Blüte für die Zukunft zu schaffen.
  4. Der verjüngende Schnitt "auf einem Baumstumpf" wird auch im Frühjahr bei 6-8 Lebensjahren des Busches durchgeführt. Die Wiederblüte beginnt 2-3 Jahre nach der Reinigung.

Beachtung! Vorbehaltlich der Regeln der Agrartechnologie blüht der Busch an einem Ort etwa 30 Jahre lang reichlich.

Vorbereitung von Werkzeugen und Materialien

Ein anmutiger Schnitt ist ohne hochwertige Gartengeräte und Wundversorgungsprodukte nicht möglich. Das Hauptwerkzeug zum Beschneiden blühender Sträucher ist die Gartenschere. Es handhabt leicht verholzte Äste mit einer Dicke von bis zu 50 mm. Es ist auch kein langstieliger Astschneider erforderlich, da die Triebe in Reichweite sind.

Um Quetschungen und Riefen zu vermeiden, müssen die Gartenschere gut geschärft werden. Dies ermöglicht einen gleichmäßigen Schnitt, der sehr schnell heilt.

Wenn der Busch gesund ist, wird der schneidende Teil der Gartenschere vor dem Schädlingsbekämpfungsverfahren einmal mit Kerosin behandelt. Wenn sich am Busch Äste befinden, die von Fäulnis betroffen sind, wird die Gartenschere nach Entfernen jedes erkrankten Zweigs mit Kerosin abgewischt. Für die Wundbehandlung ist es unbedingt erforderlich, Gartenlack aufzubewahren.

Beachtung! Junge Triebe im Alter von 1-2 Jahren haben eine hellbraune Farbe und biegen sich gut. Wenn der Trieb holzig und grau ist, bedeutet dies, dass er alt ist und entfernt werden muss.

Wie man die Aktion im Frühjahr trimmt

Im ersten Frühjahr nach dem Pflanzen ist es unerwünscht, den Busch zu berühren, damit sich die Pflanze an einem neuen Ort anpassen und ein anständiges Wurzelsystem bilden kann.

Action bildet Blüten an kurzen Seitentrieben des letztjährigen Wachstums, weshalb der erste ernsthafte Schnitt in zwei Jahre alten Büschen erfolgt. Normalerweise wird die Operation je nach Region von März bis April durchgeführt. Sie werden von der Schwellung der Wachstumsknospen geleitet. Sie zeigen, wo die neuen Seitentriebe wachsen, damit Sie richtig beschneiden können. Eine radikale Verkürzung des Wachstums im letzten Jahr erfolgt so, dass 2-3 starke Knospen zurückbleiben.

Während des Schnittes werden die Schnittscheren vom Ast gewickelt und in einem Winkel von 45 ° abgeschnitten. Wunden werden mit Gartenlack behandelt.

Beachtung! Es ist unmöglich, mit dem Federschnitt zu verzögern. Die Pflanze wird Energie für das Wachstum zusätzlicher Triebe und die "Verschiebung" der Vorbereitung auf den Winter aufwenden.

Vor dem Beschneiden wird ein Audit auf das Vorhandensein erkrankter und beschädigter Äste durchgeführt. Diese werden zuerst entfernt. Während der Frühlingsausdünnung werden auch zu alte Zweige beschnitten.

Das richtige Schema zum Trimmen der Aktion im Frühjahr für Anfänger hilft dabei, das maximale Formen sauber durchzuführen.

Wie man die Aktion nach der Blüte richtig trimmt

Das Reinigen des Busches unmittelbar nach der Blüte stimuliert die Bildung neuer Zweige. Im nächsten Jahr produziert eine solche Pflanze reichlich große Blütenstände. Das Beschneiden der Triebe nach der Blüte erfolgt zu einem Drittel von oben bis zu gut entwickelten Knospen.

Schnittaktion im Herbst

Starker Herbstschnitt führt zu neuen, gesunden Stielen direkt von der Unterseite der Krone. Die Herbstausdünnung erfolgt im September vor dem Einsetzen der strengen Kälte. Das Fehlen einer Verdickung hilft dem Busch, mehr Nährstoffe für den Winter anzusammeln und diese richtig zu verteilen.

Zu den Herbstmanipulationen gehören Maßnahmen zur Beseitigung des diesjährigen schwachen Wachstums. Zu diesem Zweck bleiben in erwachsenen Büschen 6-7 Triebe aus dem letzten Jahr übrig, die im Frühjahr Knospen bilden. Sie schneiden die Oberseite um ein Drittel ab. Alte Zweige und zerbrechliches Wachstum dieses Jahres werden vollständig entfernt.

Wenn die Krone dekorativ geformt ist, müssen Sie die Aktion für den Winter abschneiden. Achten Sie besonders auf:

  • Triebe wachsen im Busch;
  • keine dünnen Äste, die sich von der Wurzel erstrecken;
  • Triebe wachsen zu den Seiten.

In den 7-8 Jahre alten Büschen wird ein radikaler Schnitt durchgeführt, bei dem eine neue Krone gebildet wird. Dazu werden alle Äste im Frühjahr zur Basis entfernt, die Wunde behandelt. Im Sommer wird der Stumpf junge Triebe geben. Im Herbst werden 5-6 der stärksten Zweige aus ihnen ausgewählt, um 1/3 gekürzt, die restlichen Stämme werden entfernt. Nach dem Beschneiden hinterlässt die Deytion normalerweise Sprossen mit einer Höhe von 50 bis 60 cm. Nach einer radikalen Verjüngung wird die Deytion eine Blütezeit verpassen, aber im zweiten Jahr eine attraktive Krone bilden.

Die radikale Ernte der Aktion im Herbst wird im Video gezeigt:

Nach dem Beschneiden auf die Aktion achten

Der Schnitt im Frühjahr und Herbst endet mit der obligatorischen Anwendung komplexer Mineraldünger - Master Valagro, Planton H. Nährstoffe werden das Wachstum neuer Triebe provozieren und verhindern, dass sie sich dehnen und verdünnen. Nach dem Füttern wird der Boden um den Busch herum bewässert und mit Sägemehl, Torf und Humus gemulcht.

Fazit

Das Beschneiden von Deutium trägt dazu bei, die dekorative Ausstrahlung des Strauchs zu erhalten. Sie müssen keine drastischen Maßnahmen ergreifen. Die Hauptregel, die beim Verkürzen von Trieben beachtet werden sollte, ist der Schutz wertvoller zweiter Jahre.


Schau das Video: Pfirsichbaum vom Profi geschnitten. Baumschule Schreiber Dominik zu Besuch (Oktober 2021).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos