Rat

Zitronensaft: Rezepte zu Hause


Die Vorteile von frischen Zitrussäften sind seit langem bekannt. Aufgrund des Fehlens einer Wärmebehandlung behält das Produkt nützliche Substanzen und Vitamine bei. Zitronensaft ist einer der führenden Anbieter in Bezug auf die Anzahl der Elemente, die für die menschliche Gesundheit von Vorteil sind.

Die Zusammensetzung und der Wert von Zitronensaft

Frische Zitrone ist eine Quelle für eine große Menge an Spurenelementen. Es enthält eine große Menge an B-Vitaminen, Vitamin P, Vitamin E und Beta-Carotin. Zusätzlich enthalten 100 g des Produkts fast die Hälfte des täglichen Wertes von Vitamin C.

Der Kaloriengehalt pro 100 g beträgt nur 22 kcal. Der Energiewert des Produkts ist wie folgt:

  • Proteine ​​- 0,35 g;
  • Fette - 0,24 g;
  • Kohlenhydrate - 6,9 g;
  • Wasser - 92,31 g.

Die Mineralzusammensetzung besteht aus einer ganzen Reihe chemischer Verbindungen. Zitronen sind reich an Kalzium, Eisen, Magnesium, Phosphor, Natrium und Kalium. Sie enthalten auch seltene Elemente wie Selen, Zink, Mangan und Kupfer.

Warum Zitronensaft gut für Sie ist

Die Vorteile des Trinkens von frisch gepresstem Saft sind unbestreitbar. Es wird am häufigsten beim Kochen als Ergänzung zu verschiedenen Gerichten oder Getränken verwendet. Aufgrund seiner Zusammensetzung wird es nicht nur als Lebensmittelprodukt, sondern auch in verschiedenen kosmetischen und sogar Arzneimitteln erfolgreich eingesetzt.

Wichtig! Aufgrund der hohen Säuremenge wird nicht empfohlen, reinen Zitronensaft zu konsumieren. Die ideale Option wäre, es mit Wasser im Verhältnis 1: 3 zu verdünnen.

Ascorbinsäure, die in großen Mengen in Zitrone enthalten ist, ist ein ausgezeichnetes Stimulans des Immunsystems. In der Nebensaison kann ein regelmäßiges Trinken das Risiko für Erkältungen und Grippe verringern.

Darüber hinaus hilft der regelmäßige Verzehr von frischem Zitronensaft, den Blutzucker- und Cholesterinspiegel zu normalisieren. Zitrone ist eine ausgezeichnete Energiequelle. Es regt den Körper perfekt an und übt eine tonisierende Wirkung auf ihn aus.

Das Getränk ist sehr nützlich bei Depressionen und Schlafstörungen. Das Kalium in Zitrone ist ein ausgezeichnetes Mittel gegen Angstzustände und schlechte Laune. Ein solches Getränk hilft auch, die Darmfunktion aufgrund des Inhalts einer großen Menge an Antioxidantien wiederherzustellen.

Kann ich Zitronensaft auf nüchternen Magen trinken?

Beim Aufwachen sind die Körpergewebe dehydriert und müssen ernährt werden. Wenn Sie ein paar Tropfen frischen Zitronensaft in ein Glas Wasser geben, wird das Säure-Basen-Gleichgewicht wiederhergestellt. Darüber hinaus können Sie mit einem solchen Zitronensaft am Morgen die Nieren so effizient wie möglich starten und so zur Entfernung schädlicher Toxine und Toxine aus dem Körper beitragen.

Das Trinken von Zitronensaft auf nüchternen Magen kann auch Ihrem Körper schaden. Aufgrund der großen Menge an Säure kann eine übermäßige Menge eines solchen Getränks am Morgen den Zahnschmelz zerstören. Daher wird empfohlen, ihn durch einen Strohhalm zu trinken. Sie sollten auch vorsichtig sein oder ganz darauf verzichten, Menschen mit Erkrankungen des Verdauungssystems - Gastritis, Geschwüren und Pankreatitis - einzunehmen.

Die Vorteile von Zitronensaft in der Diätetik

Die erste Regel der Diätetik ist, das Verdauungssystem wieder normal zu machen. Ernährungswissenschaftler nutzen die vorteilhaften Eigenschaften von Zitronensaft, um den Stoffwechsel und die allgemeine Verjüngung des Körpers zu verbessern. Die darin enthaltenen Vitamine und chemischen Verbindungen stärken das Verdauungssystem und die Gallenblase, eliminieren überschüssige Toxine.

Die Zusammensetzung des Zitronensaftes enthält Pektin, ein Polysaccharid, das für den Kohlenhydratstoffwechsel verantwortlich ist. Seine Hauptfunktion besteht darin, die Möglichkeit der sofortigen Aufnahme schneller Kohlenhydrate durch den Körper zu blockieren. Selbst die Aufnahme von Kohlenhydraten ist nicht nur die Grundlage für eine richtige Ernährung, sondern trägt auch zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutzuckerspiegels bei.

Die Nutzung der vorteilhaften Eigenschaften von Saft zur Bekämpfung von Fettleibigkeit basiert auf der Sättigung des Körpers mit Nährstoffen. Wenn es in den Mund oder an die Magenwand gelangt, stimuliert die Säure außerdem die Rezeptoren, die für die Verbrennung überschüssiger Kohlenhydrate verantwortlich sind. Der Körper beginnt, ihren Überschuss zu verarbeiten.

Warum Zitronensaft gut für Ihre Haut ist

Die wohltuenden Wirkungen von Zitrone auf die Haut sind seit langem bekannt. Für die korrekte Verwendung ist es erforderlich, einen Schwamm oder einen Schwamm darin leicht zu befeuchten und dann auf die Gesichtshaut aufzutragen, um Kontakt mit den Augen zu vermeiden. Die in seinem Saft enthaltenen Substanzen ermöglichen es Ihnen, einen gleichmäßigen Hautton zu erzielen und Ihrem Gesicht einen natürlichen Glanz zu verleihen.

Darüber hinaus kann frischer Saft Problembereiche auf der Haut bekämpfen. Es eignet sich hervorragend zum Glätten von Falten, zum Reduzieren von Sommersprossen und zum Schattieren von Altersflecken. Der Körper erhält den größten Nutzen, wenn er kosmetische Eingriffe mit einer richtigen Ernährung kombiniert, die frischen Zitronensaft enthält.

Vorteile für die Haare

Frische Zitrone wirkt sich positiv auf Haar und Kopfhaut aus. Im Vergleich zu anderen Zitrusfrüchten enthält Zitrone die höchste Menge an Vitamin P - Rutin. In Kombination mit Vitamin C hat es eine komplexe Wirkung auf die Wiederherstellung von Haaren und Kopfhaut. Die Verwendung von Zitronensaft ist in folgenden Bereichen vorteilhaft:

  • Juckreiz, Schuppen und Seborrhoe loswerden;
  • Normalisierung der Fettigkeit der Kopfhaut;
  • Verringerung der Intensität des Haarausfalls;
  • erhöhtes Haarwachstum;
  • Stärkung der Haarwurzeln und -enden.

Die beliebteste Art, den Saft zu verwenden, sind Haarmasken. Um eine nahrhafte Maske zuzubereiten, müssen Sie Zitronensaft, Olivenöl und Fettmilch im Verhältnis 1: 1: 1 untermischen. Die resultierende Mischung wird 20 Minuten lang auf das Haar aufgetragen und dann mit Shampoo abgewaschen. Die Vorteile einer solchen Maske sind enorm - das Haar ist nicht mehr trocken und spröde, sondern erhält einen natürlichen Glanz.

Die Vorteile von Zitronensaft für die Onkologie: Mythos oder Realität

Nach neuesten Erkenntnissen hat Zitronenextrakt wundersame Kräfte gegen Krebszellen. Es zerstört sie, ohne gesundes Gewebe zu schädigen. Im Vergleich zur Chemotherapie schadet eine solche Behandlung dem Körper nicht und ihre Vorteile sind in mancher Hinsicht um ein Vielfaches überlegen. Zitrusfrüchte werden zusätzlich zur Behandlung von Brust-, Lungen- oder Rektumkrebs aktiv eingesetzt.

Nach den Ergebnissen eines Experiments europäischer Wissenschaftler am Menschen wurde die tatsächliche Wirksamkeit der Zitronensaftbehandlungsmethode nachgewiesen. Die Kontrollgruppe der Patienten musste 4 mal pro Woche 150 g frische Zitrone essen oder eine äquivalente Menge Saft trinken. Die Testergebnisse zeigten, dass die Krankheit nicht mehr fortschreitet. Darüber hinaus verbesserten sich der Allgemeinzustand und das Wohlbefinden der Testpersonen signifikant.

Weitere Untersuchungen in diesem Bereich haben gezeigt, dass der Verzehr von 75 g Zitrusfrüchten pro Tag die Entwicklung der Krankheit vollständig stoppen kann. Leider blockiert Zitrone nur das Wachstum von Krebszellen, kann die Krankheit jedoch nicht vollständig bekämpfen. Die regelmäßige Anwendung in Verbindung mit einer kompetenten Behandlung trägt zur Verbesserung des Allgemeinzustands der Patienten bei.

Wie man zu Hause Zitronensaft macht

Es gibt ein paar einfache Regeln, um den perfekten Zitronensaft zu Hause zuzubereiten. Zuerst müssen Sie die richtigen Früchte pflücken. Zitrone sollte nicht zu groß sein - solche Früchte enthalten nicht viel Saft und haben auch eine sehr dicke Schale. Es lohnt sich, mittelgroße und kleine Früchte zu bevorzugen. Die ideale Option wären Früchte mit einer dünnen, fast glatten Schale - sie sind saftig und leicht zu verarbeiten.

Wichtig! Es wird angenommen, dass die Saftmenge, die aus einer mittelgroßen Zitrone gewonnen werden kann, 40-60 ml beträgt. Durch die Auswahl der richtigen Frucht wird die darin enthaltene Flüssigkeitsmenge erheblich erhöht.

Zuerst müssen Sie die Früchte vorbereiten. Sie sollten mit Backpulver in Wasser gespült werden. Dadurch werden sie zusätzlich desinfiziert, um zu verhindern, dass Bakterien und Hefen von der Schale in den fertigen Saft gelangen. Außerdem sollten Zitrusfrüchte mit kochendem Wasser übergossen werden - dies macht sie weicher und erleichtert den weiteren Prozess.

Wie man Zitronen entsaftet

Der Prozess der Herstellung von Zitronensaft ist einfach, aber die Vielfalt der Möglichkeiten, ihn zu erhalten, ist überraschend. Es gibt sowohl manuelle als auch mechanische Methoden, bei denen die Verwendung spezieller Geräte impliziert ist. Die beliebtesten Möglichkeiten, um ein fertiges Produkt zu erhalten, sind:

  • elektrische Entsafter;
  • Stabmixer, Küchenmaschine oder Fleischwolf;
  • manuelle Zitruspresse;
  • manuelles Drücken.

Oft werden Haushaltsgeräte verwendet, die dafür ungeeignet zu sein scheinen, um Saft zu erhalten. Wenn Sie beispielsweise einen elektrischen Fleischwolf verwenden, erhalten Sie ein fertiges Produkt von ausgezeichneter Qualität. Dazu wird die Frucht in Hackfleisch gehackt, wonach die resultierende Mischung durch ein Käsetuch gepresst wird. Sie können einen Mixer oder eine Küchenmaschine auf die gleiche Weise verwenden - die Methode ist einfach und sehr effektiv.

Mit einem Entsafter

Moderne Entsafter sind Hightech- und perfekt kalibrierte Geräte. Moderne Maschinen sind teuer, aber im Vergleich zur manuellen Entsaftungsmethode können Sie ohne unnötigen Arbeitsaufwand das perfekte Produkt erhalten. Wenn Sie einen elektrischen Entsafter verwenden, wird der gesamte Kuchen in einer separaten Kammer gesammelt. Durch das Vorhandensein mehrerer Filter erhalten Sie das reinste Produkt, für das keine zusätzliche Reinigung erforderlich ist.

Bereiten Sie den Saft gemäß den Anweisungen des Herstellers zu. Traditionell werden Zitronen gewaschen und dann in 4 Stücke geschnitten. Als nächstes werden die Zitrusfrüchte in die Entsafterschale gegeben. Der resultierende Saft wird aus einem separaten Röhrchen direkt in die Tasse gegossen. Praktisch für die Herstellung großer Mengen eines Produkts.

Ohne Entsafter

Wenn es keinen speziellen Entsafter gibt, kann auf manuelle Methoden verzichtet werden. Solche Verfahren sind zeitaufwendiger und teurer als automatische Geräte. Die traditionellste Methode besteht darin, den Saft einfach von Hand herauszudrücken. Dazu die gewaschene Zitrone in 4 Scheiben schneiden. Jeder der Läppchen wird zusammengedrückt, wodurch der Saft in die Tasse gegeben wird. Falls gewünscht, kann das resultierende Produkt weiter filtriert werden.

Eine weitere Option zum Entsaften ohne spezielle Ausrüstung ist eine manuelle Zitruspresse. So etwas wird in allen Läden mit Küchenutensilien verkauft. Die Zitrone wird in zwei Hälften geschnitten, danach wird ihre Hälfte auf einem speziellen Sims herausgedrückt. Diese Methode ist sehr praktisch und ermöglicht es Ihnen, schnell eine Tasse zu trinken.

Wie man Zitronensaft macht

Im Sommer gibt es nichts Schöneres als einen erfrischenden Cocktail. Mit hausgemachtem frischem Zitronensaft können Sie alle Vorteile von Zitronensaft kombinieren, ergänzt durch andere Zutaten. Das klassische Rezept für die Herstellung von frischem Saft ist eine Kombination aus frisch gepresstem Saft, Wasser und Zucker. Um eine Portion des Getränks zuzubereiten, benötigen Sie:

  • 1 Zitrone;
  • 150 ml Wasser;
  • 3 Teelöffel Zucker;
  • Eis.

Drücken Sie zuerst den Saft aus, filtern Sie ihn und gießen Sie ihn in einen Mixbecher für Cocktails. Dort wird Wasser gegossen, Zucker hinzugefügt und gut gemischt. Der resultierende Cocktail wird in eine mit Eis gefüllte Glashälfte gegossen. Ein erfrischender Zitronensaft ist fertig.

Es gibt viele Rezepte für Zitronensaft. Viele Menschen fügen verschiedene Früchte hinzu - Orangen, Kiwi und Ananas. Sie können auch Honig, Ingwer und verschiedene Kräuter und Gewürze verwenden: Thymian, Anis, Sternanis und andere. Durch die Verwendung zusätzlicher Zutaten erhalten Sie das perfekte, facettenreiche Getränk, das den Körper perfekt erfrischt, den Durst stillt und dem Körper zugute kommt.

Wie man Zitronensaft richtig trinkt

Die korrekte Verwendung eines Produkts ist eine Garantie für Gesundheit und Langlebigkeit. Zitronensaft ist keine Ausnahme von dieser Regel. Zum Beispiel wird Menschen, die sich entscheiden, Gewicht zu verlieren, empfohlen, vor jeder Mahlzeit einen Teelöffel konzentrierten Saft zu trinken. Dieser Ansatz aktiviert den Magen und bereitet ihn auf die korrekte Verdauung zukünftiger Lebensmittel vor. In diesem Fall tritt eine Situation auf, in der die in den Magen eintretende Flüssigkeit die Wände umhüllt. Das Gehirn erhält ein Signal, den Magen zu füllen, wodurch der Appetit und damit die Größe des zukünftigen Teils verringert werden.

Vergessen Sie nicht die Pausen zwischen den Mahlzeiten. Ernährungswissenschaftler raten, zu diesem Zeitpunkt eine Frucht zu essen. Natürlich wird das Essen von Zitrone problematisch sein, aber eine Portion frischer Saft hilft nicht nur, einen leichten Hunger zu stillen, sondern auch zusätzliche Pfunde aufzulösen.

Wichtig! Der Körper profitiert am meisten von Zitronensaft bei Raumtemperatur. Kaltes Essen ist schwieriger zu verdauen.

Zur Stärkung des Immunsystems werden verschiedene frische Säfte auf Zitronensaftbasis empfohlen. In solchen Fällen erhält der Körper neben einer großen Dosis stimulierenden Vitamin C auch andere nützliche Substanzen. Wenn Sie Zitronenfrischsaft einen Teelöffel geriebenen Ingwer hinzufügen, erhalten Sie ein wunderbares Tonic-Getränk. Darüber hinaus gibt es für die Immunität eine große Menge an Zitronensaftinfusionen. 100 g Zitronensaft und Ginseng, die einen Monat lang in einem Liter Wodka gereift sind, sind ein ausgezeichneter Balsam, der das Immunsystem stimuliert.

Die Verwendung von Zitronensaft kann ein ausgezeichnetes Arzneimittel gegen verschiedene Krankheiten sein. Beispielsweise sind die Vorteile von Zitrone bei der Behandlung von Nierenerkrankungen seit langem bekannt. Der Saft, der in die Nieren gelangt, verändert das Säure-Basen-Gleichgewicht und hilft, Nierensteine ​​aufzulösen.

Wie man Zitronensaft lagert

Zitronensäure ist ein ausgezeichnetes natürliches Konservierungsmittel - sie verlangsamt das Wachstum von Bakterien. Viele Menschen glauben, dass die enorme Menge es Ihnen ermöglicht, Schäden am Saft für lange Zeit zu vermeiden. Tatsächlich ist dies nicht der Fall - ein frisch zubereitetes Produkt unter Raumbedingungen verschlechtert sich innerhalb weniger Stunden. Der Grund dafür kann das Eindringen von Hefe, Schimmel oder verschiedenen pathogenen Formationen sein.

Beachtung! Im Laden finden Sie abgefüllten Saft, dessen Haltbarkeit bis zu einem Jahr betragen kann. Dies wird erreicht, indem seiner Zusammensetzung zusätzliche Konservierungsmittel zugesetzt werden.

Sie können die Haltbarkeit des Safts im Kühlschrank verlängern. Vorbehaltlich des Temperaturbereichs von 0 bis 4 Grad kann es bis zu drei Tage gelagert werden. Der beste Weg, Lebensmittel zu Hause aufzubewahren, besteht darin, sie einzufrieren. Gefrorene Zitronensaftwürfel können im Kühlschrank mit Gefrierfach bis zu drei Monate haltbar sein.

Einschränkungen und Kontraindikationen

Trotz aller Vorteile von Zitronensaft kann es einigen Personengruppen echten Schaden zufügen. Zunächst sprechen wir über Menschen, die anfällig für allergische Reaktionen sind. Sie sollten sowohl reinen Saft als auch Gerichte vermeiden, die diese Komponente enthalten. Unter anderen Personen, für die Zitrone kontraindiziert ist, ist es üblich, die folgenden Kategorien zu unterscheiden:

  • Menschen mit Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts: Die in Zitrusfrüchten enthaltene Säure kann die Schleimhäute des Magens und des Darms schädigen, während Exazerbationen ist es notwendig, vollständig darauf zu verzichten;
  • Personen, die an Zahnkrankheiten, Karies und Pulpitis leiden: In solchen Fällen führt das Eindringen von Saft auf die bloßen Nerven zu starken Schmerzen;
  • stillende Mütter: Übermäßiger Gebrauch dieses starken Allergens kann zu einer Störung der Gesundheit des ungeborenen Kindes führen.
  • Kinder unter 3 Jahren: Der Körper des empfindlichen Kindes kann Zitronensaft nicht vollständig verarbeiten. Oft führt seine Verwendung bei kleinen Kindern zu Hautausschlägen und Diathese.

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Möglichkeit gewidmet werden, Zitronensaft für Menschen mit hohem und instabilem Blutdruck zu essen. Das Trinken von Zitronensaft bei niedrigem oder hohem Blutdruck kann zur Normalisierung Ihres allgemeinen Wohlbefindens beitragen.

Fazit

Zitronensaft ist ein Lagerhaus für gesunde Vitamine und Mineralien. Es wird in der Kosmetik, Diätetik und sogar in der Pharmazie eingesetzt. Regelmäßiger Verzehr von Zitrone verbessert den allgemeinen Zustand des Körpers, stärkt die Immunität und überwindet saisonale Erkältungen.


Schau das Video: Käse schnell u0026 einfach selbst herstellen - ohne Lab - zubereitet in 30 min - Schnittfest (Oktober 2021).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos