Rat

Warum Kiefernnadeln gelb werden


Heute veredeln viele Sommerbewohner und Besitzer von Landhäusern ihren Besitz, indem sie immergrüne Nadelpflanzen pflanzen, insbesondere Kiefern. Eine Ephedra entlang des Umfangs der Hütte oder entlang des Weges, der zum Haus führt, ist sehr schön. Aber es gibt Zeiten, in denen die satte grüne Farbe verblasst und Gelbfärbung auftritt. Und in diesem Moment beginnen sich die meisten Vermieter Sorgen zu machen, warum die Kiefer gelb wird. Es gibt viele Gründe, die zu diesem Phänomen führen: Es kann ein natürlicher Prozess der Erneuerung von Nadeln oder eine schwere Krankheit des Baumes sein.

Natürliche Ursachen der Vergilbung

Der Hauptgrund dafür, dass Kiefernnadeln gelb werden, ist die natürliche Erneuerung. Und wenn im Herbst die Gelbfärbung von Nadelbäumen festgestellt wurde, sollten Sie keine Angst um die Gesundheit der Kiefer haben. In der Tat findet zu dieser Jahreszeit der jährliche biologische Prozess statt, um die Nadelbäume zu wechseln.

Beachtung! Es ist ganz einfach, die Natürlichkeit des Vergilbungsprozesses von Kiefernnadeln zu überprüfen: Beim biologischen Prozess sollten die jungen Zweige des Baumes selbst die übliche grüne Farbe haben.

Die Nadeln können gelb werden, wenn die Kiefer an einen neuen Ort gepflanzt wird. Dieser Vergilbungsprozess ist auch natürlich, da der Baum eine Phase der Anpassung an neue Bedingungen durchläuft. Zu dieser Zeit beginnt die Kiefer, junge Triebe zu geben und die alten zu ersetzen.

Nicht alle Kiefernnadeln färben sich während des natürlichen Prozesses gelb, hauptsächlich werden bis zu 50% der Krone erneuert, während junge Triebe und Enden von Zweigen grün bleiben sollten. Zunächst färben sich die Nadeln an den unteren Kiefernästen in der Nähe des Stammes gelb und erneuern sich. Dann fällt es mit der Zeit ab. Die von der Nadelbedeckung befreiten unteren Äste müssen abgeschnitten werden. Die Kiefer wird sich also aktiver entwickeln, was zur raschen Entstehung neuer Triebe beitragen wird.

Zusätzlich zum biologischen Prozess des Triebwechsels färben sich die Nadeln aus folgenden Gründen gelb:

  • ungünstige klimatische Bedingungen;
  • Exposition gegenüber Tieren und Insekten;
  • lebenswichtige Aktivität von Mikroorganismen.

Wenn Sie also eine Kiefer in Ihrem Sommerhaus pflanzen möchten, muss eine Person verstehen, dass die Pflanze möglicherweise in einer für sie ungewöhnlichen Umgebung landet. Ein richtiges und gesundes Kiefernwachstum hängt daher direkt von der richtigen Pflege ab.

Ungünstige klimatische Bedingungen

Wenn die Nadeln im Sommer gelb werden, sollten Sie auf der Hut sein. Der wahrscheinlichste Grund für das Auftreten von Gelbfärbung sind ungünstige klimatische Bedingungen, die mit heißem und trockenem Wetter verbunden sind. In diesem Fall hat die Kiefer nicht genügend Feuchtigkeit, um die oberen Zweige und Nadeln zu füttern, was zu deren Austrocknung führt. Die Hitze ist besonders schlecht für junge, kürzlich verpflanzte Kiefernsämlinge. Da das Wurzelsystem nach dem Umpflanzungsprozess praktisch nicht an den neuen Boden angepasst ist, können die Wurzeln nicht alle Nährstoffe vollständig aufnehmen, und der Mangel an Feuchtigkeit verschlimmert den Vorgang, was zum Austrocknen führt. Reife, verwurzelte Bäume gelten als dürreresistenter.

Starke Regenfälle wirken sich auch nachteilig auf den Zustand der Kiefer und ihrer Krone aus. Eine Übersättigung der Feuchtigkeit kann zu einer Kiefernkrankheit und einer anschließenden Gelbfärbung der Nadeltriebe führen.

Verschmutzte Luft hat einen direkten Einfluss auf das Wachstum von Nadelbäumen und deren häufige Erneuerung. Es wird für Kiefern unangenehm sein, in der Nähe großer Autobahnen sowie in der Nähe von Industrieunternehmen zu wachsen.

Falsche Passform

Die richtige Pflanzung spielt eine wichtige Rolle für das gute und gesunde Wachstum der Kiefer sowie für die Bildung einer schönen Krone. Nachdem Sie sich entschieden haben, eine Kiefer auf Ihrem Gelände zu pflanzen, müssen Sie besonders auf die Wahl eines Sämlings achten. Die Farbe der Nadeln eines jungen Baumes sollte hellgrün ohne Vergilbung sein. Die Wurzeln des Sämlings sollten verzweigt sein, "lebendig" aussehen und nicht beschädigt werden.

Nach dem Kauf eines Sämlings müssen Sie den richtigen Ort für das Pflanzen auswählen. Es muss offen sein. Beim Pflanzen mehrerer Bäume sollte ein Abstand von bis zu 5-6 m zwischen ihnen eingehalten werden, da eine erwachsene Kiefer einen Kronenumfang von bis zu 5 m haben kann.

Während des Pflanzens werden auch Anforderungen an die Zusammensetzung des Bodens gestellt, er muss locker und sandig sein.

Der Wurzelkragen sollte während des Pflanzens nicht über den Boden hinausragen. Die Wurzeln des Baumes müssen tief unter der Erde liegen. Und um zu verhindern, dass der Boden austrocknet, sollte gemulcht werden. Dies trägt auch zum langsamen Wachstum von Unkraut bei.

Wenn die Kiefer richtig gepflanzt wurde, sollte ihre Krone nicht gelb werden. Und wenn sich die Nadeln dennoch gelb färbten und dieser Prozess von unten begann, ohne die jungen Triebe am Ende der Äste zu beeinträchtigen, wird sich der Baum höchstwahrscheinlich an neue Bedingungen anpassen.

Unsachgemäße Pflege

Ein weiterer Grund dafür, dass die Kiefernnadeln gelb werden, ist die unsachgemäße Pflege.

Kiefer mag in der Regel keine übermäßige Feuchtigkeit, verträgt aber auch Trockenheit nicht gut. Junge Bäume, die gerade auf die Baustelle gepflanzt wurden, müssen mindestens einmal pro Woche gegossen werden. In diesem Fall sollten bis zu 30 Liter Wasser unter den Baum gegossen werden. In den folgenden Jahren muss die Kiefer im Sommer je nach Niederschlag 2-3 Mal gegossen werden. Sie müssen es mit warmem Wasser bis zu 90 Liter unter einem Baum gießen.

Beachtung! Kiefer sollte unter Berücksichtigung des Niederschlags bewässert werden. Wenn es häufig regnet, muss die Bewässerung reduziert werden, da es sonst zu Staunässe kommt.

Top Dressing beeinflusst auch die Farbe der Krone. Für die richtige hellgrüne Farbe benötigt Kiefer Phosphor und Eisen. Wenn sich die Nadeln gelb färbten, deutet dies auf einen Mangel an diesen speziellen Spurenelementen hin.

Ohne angemessene Pflege, übermäßiges oder seltenes Gießen sowie ohne zusätzliche Fütterung kann der transplantierte Baum nicht nur gelb werden, sondern auch absterben.

Schädlinge

Wenn festgestellt wurde, dass die Kiefernnadeln unnatürlich gelb wurden, kann dies darauf hinweisen, dass der Baum durch Käfer beschädigt wurde. Borkenkäfer oder Borkenkäfer sind die häufigsten Schädlinge von Nadelbäumen.

Wenn die Kiefer anfällig für Schäden an diesen Käfern ist, treten auch die folgenden Symptome auf:

  • Harzstreifen am Stamm und an den Ästen;
  • das Auftreten von kleinem hellbraunem Sägemehl, dem sogenannten Bohrmehl, auf dem Stamm oder dem Boden in der Nähe.

Das Vorhandensein von Borkenkäfern und Kiefernkäfern sowie deren vorzeitige Ausrottung führen zum späteren Tod der Kiefer.

Krankheiten

Wenn festgestellt wurde, dass der Baum nicht nur gelb wurde, sondern auch einen leuchtend roten Farbton annahm, der nach dem Schmelzen des Schnees eine graue Beschichtung aufweist, deutet dies auf eine durch einen Pilz verursachte Krankheit hin.

Die Pilzkrankheit von Nadelbäumen wird Shute genannt. Meistens betrifft eine solche Krankheit junge Plantagen, ist aber auch für eine erwachsene Pflanze gefährlich.

Das Hauptsymptom der Krankheit ist der rasche Tod und die Vergilbung der Nadeln nach dem Winter. Nadeln färben sich oft innerhalb einer Woche orange mit einem rostigen Farbton. Erwachsene Pflanzen reagieren einen Monat nach dem Verschwinden der Schneedecke auf die Entwicklung der Krankheit. Normalerweise sind die unteren Äste bei reifen Kiefern anfällig für den Tod.

Die mit Pilzen infizierten Nadeln, die gelb werden, haben ebenfalls eine rötliche Färbung mit schwarzen Flecken und Linien. Und sie fallen nicht lange ab.

Rote Trockennadeln können auch die Niederlage von Fusarium symbolisieren. Diese Pilzkrankheit stört den Durchgang von Nährstoffen von den Wurzeln zu den Zweigen und Nadelbäumen, was zu einer vollständigen Vergilbung und Austrocknung der Krone führen kann.

Präventivmaßnahmen

Um das Auftreten einer unnatürlichen Vergilbung der Nadeln zu vermeiden, wird empfohlen, die folgenden Anforderungen für das Pflanzen von Sämlingen zu erfüllen und die Kiefer ordnungsgemäß zu pflegen:

  1. Wenn Sie einen Sämling auf eine Stelle pflanzen, müssen die Wurzeln gut vertieft sein. Es ist auch nicht erlaubt, den Wurzelkragen der Pflanze über dem Boden zu lassen.
  2. Nach dem Pflanzen muss der Baum regelmäßig gewässert und gefüttert werden, um ein Verwelken zu vermeiden und damit die Nadeln nicht gelb werden.
  3. Wenn die Nadeln nach dem Auftreten von Schädlingen gelb werden, sollten Sie auf jeden Fall einen Spezialisten anrufen, der Ihnen bei der ordnungsgemäßen Verarbeitung des Baumes hilft. Sie können Kiefer auch selbst mit einer Lösung von Karbofos verarbeiten.
  4. Durch die Früherkennung einer Pilzkrankheit wird der Baum rechtzeitig gerettet. Die Pflanze muss sorgfältig untersucht werden, um festzustellen, warum die Nadeln gelb wurden. Um diese Art von Krankheit zu vermeiden, ist es notwendig, Unkraut rechtzeitig zu entfernen und heruntergefallene Nadeln sowie trockene Äste zu entfernen. Ein Fungizid kann verwendet werden, um Pilzkrankheiten vorzubeugen.

Fazit

Es gibt viele Gründe, warum die Kiefer gelb wird. Einige von ihnen sind natürlich, während andere durch die lebenswichtige Aktivität lebender Organismen verursacht werden. Bei richtiger Pflege und regelmäßiger Inspektion des Baumes ist es jedoch möglich, den Grund, warum die Kiefernnadeln gelb wurden, rechtzeitig zu identifizieren und rechtzeitig zu beseitigen. Und dann wird Sie eine gesunde, üppige und immergrüne Schönheit mit ihrem wunderbaren Aussehen und Aroma für kein einziges Jahr begeistern.


Schau das Video: BASTELN MIT TANTE. WINTERLICHE ORNAMENTE AUS KIEFERNNADELN u0026 ZAPFEN (Oktober 2021).

Video, Sitemap-Video, Sitemap-Videos